Skip to content

Kinderwunsch: Vor- und Nachteile einer späten Schwangerschaft

  • SCIENCE

»Zu den medizinischen Risiken einer späten Schwangerschaft gehören zum Beispiel eine höhere Price an Fehlgeburten oder Komplikationen wie Schwangerschaftsdiabetes und Bluthochdruck«, erklärt Wolfgang Henrich. Für das Child wiederum steige das Risiko einer Chromosomenstörung wie etwa Trisomie 13, 18 oder 21. Allerdings würden trotzdem mehr als 96 Prozent der Kinder in Deutschland gesund geboren, so der Arzt. Dank moderner Medizin sind viele Risiken beherrschbar geworden, Vorsorge und Screenings, Pränataldiagnostik sowie Reproduktions- und Geburtsmedizin haben sich in den vergangenen Jahrzehnten erheblich verbessert. Auch die oft als zu hoch kritisierte Kaiserschnittrate in Deutschland ist für den Berliner Arzt eine Folge medizinischen Fortschritts – und immer älterer Mütter. Seine Klinik de él ist weit über die Hauptstadt hinaus für die so genannte Kaisergeburt bekannt. Bei dieser besonderen Variante des Kaiserschnitts kann die Mutter ihr Child während des Eingriffs sehen und wird zum Pressen aufgefordert. Das simuliert eine natürliche Geburt und gibt den Frauen ein Stück Selbstbestimmung zurück. Direkt danach bekommen sie das Child auf die Brust gelegt – nicht erst gesäubert und angezogen einige Minuten später. Das stärkt die Bindung zwischen Mutter und Form. Was nach Particulars klingt, macht für viele Gebärende einen großen Unterschied im Erleben.

Quick jede dritte Geburt in einem Krankenhaus in Deutschland erfolgt durch einen Kaiserschnitt. In den letzten 30 Jahren hat sich der Anteil dieser operativen Eingriffe quick verdoppelt. Ein Grund: Mit dem Alter der Schwangeren erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kaiserschnitt durchgeführt wird – aus den unterschiedlichsten Gründen. Tatsächlich werden Frauen in Deutschland bei der Geburt ihres ersten Kindes immer älter, auch an diesen Zahlen ist nicht zu rütteln. Vor 40 Jahren betrug das Durchschnittsalter noch 25,2 Jahre, seitdem ist es beständig angestiegen und liegt heute bei 30,2. Auch Geburten jenseits der 35 sind längst keine Seltenheit mehr. »Ältere Frauen bringen eher Übergewicht oder Vorerkrankungen mit, die Komplikationen oder einen Kaiserschnitt wahrscheinlicher machen. Wir müssen deshalb aufhören, einen Kaiserschnitt als Notlösung abzuwerten – solches Denken stammt aus dem vorigen Jahrhundert.«

Die Risiken einer späten Schwangerschaft sind auch Dorothee Struck bewusst, sie hält sie in der Diskussion aber für überbetont – vielleicht auch, weil sich mit der Sorge »unerfüllter Kinderwunsch« gute Geschäfte machen lassen? Eizellen einfrieren zu lassen oder auch Kinderwunschbehandlungen sind teuer. »An der Sorge vor früher Unfruchtbarkeit verdienen viele intestine«, sagt sie. She has taken numerous Exams zur Bestimmung der Fruchtbarkeit. Dazu sollte man wissen: »Wissenschaftlich lässt sich Fruchtbarkeit bisher nicht seriös messen«, sagt Dorothee Struck. Zwar wird dazu nach wie vor häufig eine Bestimmung des Anti-Müller-Hormons (AHM) durchgeführt, das in den Eierstöcken gebildet wird und als Marker für die Eizellenreserve gilt. Doch genau wie ein Ultraschall der Eierstöcke gilt der Hormontest mittlerweile als überholt und wenig aussagekräftig. Die Frauenärztin plädiert deshalb dafür, die männliche Fruchtbarkeit im gleichen Maß zu besprechen, Frauen besser aufzuklären, sensibel zu begleiten und die Nachteile einer späten Schwangerschaft nicht zu dramatisieren. »Es gibt ja sogar Vorteile, die aber kaum thematisiert werden.«

Vorteile einer späten Schwangerschaften

Wer etwas darüber erfahren will, wird eher in der Soziologie als in der Medizin fündig. Kieron Barclay von der Stockholm College etwa hat als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock Daten von mehr als 1,5 Millionen schwedischen Frauen und Männern ausgewertet. Das Ergebnis: Kinder älterer Mütter sind durchschnittlich größer, gesünder und gebildeter. Die Forscher erklären das mit Verbesserungen im Gesundheitswesen und bei den sozialen Verhältnissen. »Über das 20. Jahrhundert hinweg bis heute hat sich unsere Gesellschaft stetig weiterentwickelt: bessere Bildung, höhere Einkommen, mehr Lebenszeit, medizinische Fortschritte. Je später Kinder geboren werden, desto mehr profitieren sie davon«, sagt Kieran Barclay. Bisherige Studien ließen solche Einflüsse meist außer Acht, obwohl sie für werdende Mütter von großer Bedeutung sind. Die Forscher gehen sogar so weit, dass die positiven äußeren Einflüsse die biologischen Risiken einer späten Schwangerschaft in gewissem Maß kompensieren können. »Ältere Mütter haben zudem mehr Lebenserfahrung und oft bessere sozioökonomische Ressourcen, um Kinder aufzuziehen«, erklärt Kieron Barclay.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *