Skip to content

Philharmonischer Ball in Essen: Erlös für Kita-Projekt

  • FOOD

Beim Philharmonischen Ball geht es um Tanz, Musik und einen guten Zweck. Photograph: Volker Wiciok

Essen. Die Philharmonie Essen bittet zum Tanz: Nach dem überwältigenden Erfolg Anfang 2020 findet am 11. Februar erneut ein Philharmonischer Ball statt. Eine ganze Area darf sich dabei angesprochen fühlen, denn im Ruhrgebiet ist das festliche Ereignis einzigartig.

Wo sonst die Essener Philharmoniker ihre Konzerte spielen und Weltstars von Anne-Sophie Mutter und Sir Simon Rattle bis zu Jonas Kaufmann zu Gast sind, bringen nun Walzerklänge, Disco-Rhythmen und Swing das Publikum in Bewegung. Und das für einen guten Zweck: Der Erlös kommt dem Projekt „Musik kommt um die Ecke“ zugute, mit dem die Philharmonie Essen Kinder aus überwiegend sozial benachteiligten Essener Stadtteilen unterstützt und ihnen erste Erfahrungen mit klassischer Musik ermöglicht. Moderieren wird den Ball Götz Alsmann, der dem Haus nicht zuletzt durch seine unverwechselbaren Konzerteinführungen seit vielen Jahren verbunden ist. Die Schirmherrschaft hat wie bereits 2020 Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen übernommen.

Für den Ball sind keine Tickets mehr erhältlich

Marie Babette Nierenz, Künstlerische Leiterin der Philharmonie Essen, blickt mit großer Vorfreude auf die erneute Ausrichtung des Philharmonischen Balls: „Rund 2000 Gäste werden die Philharmonie wieder in einen festlichen Tanzpalast verwandeln. Unser Ball beschränkt sich dabei nicht nur auf den Wiener Walzer, sondern hält für jeden den passenden Tanzstil bereit. Außerdem sorgen wir mit einer neuen Attraction für Abwechslung: Die Spielbank Hohensyburg präsentiert mit ihren Croupiers eine feine Auswahl an Roulette und Black Jack.“ Ermöglicht wird die erneute Ausrichtung durch die Unterstützung zahlreicher Companion*innen. „Ohne diese Förderungen wäre die Finanzierung eines solch großen Projektes überhaupt nicht denkbar“, betont Nierenz.

Gefeiert wird nicht nur im Alfried Krupp Saal, dessen Parkett sich auf die Höhe des Foyers hochfahren lässt, sondern im gesamten Haus. Für eine musikalische Bandbreite sorgen im großen Ballsaal gleich mehrere Ensembles und Interpret*innen. Die Essener Philharmoniker und die Aalto-Sopranistin Lisa Wittig werden den Ball unter der Leitung von Generalmusikdirektor Tomáš Netopil eröffnen. Im weiteren Verlauf des Abends werden dann zwei hochkarätige Orchester aus Wien das Publikum auf der Tanzfläche im Alfried Krupp Saal in Schwung versetzen: Das Große Wiener Ballorchester unter der Leitung von Rainer Sulzgruber und die Bigband von Wolfgang Steubl begleiten durch die Nacht. Zusätzliche Akzente setzen verschiedene Present-Acts: Aus dem benachbarten Aalto-Theater und somit als weiterer spartenübergreifender Beitrag der Theater und Philharmonie Essen ist das Aalto Ballett Essen zu erleben. Für weitere Tanzeinlagen sorgt außerdem die Spitzen-Formation des Braunschweiger TSC.

Im Allbau-Festsaal der Philharmonie geben die Swingin’ Hermlins sowie die regionale Lindy-Hop-Szene den Ton an, während im RWE Pavillon die DJs Tereza und Demir Cesar eine mitreißende Clubatmosphäre guarantieren. Freund*innen des Jazz kommen wiederum im Philharmonie Membership mit Beiträgen des Nicklas John Trios auf ihre Kosten. Eine besondere Attraktion wartet im Weißen Saal: In Kooperation mit der MERKUR SPIELBANK Hohensyburg haben die Ballgäste die Möglichkeit, an Black-Jack- und Roulette-Tischen ihr Glück zu versuchen. Ein wenig Fortune ist freilich auch bei der großen Verlosung notwendig, um einen der vielen attractiven Preise zu gewinnen.

Die Einnahmen daraus kommen ebenfalls dem Projekt „Musik kommt um die Ecke“ zugute.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *